(+36) 83 540 235 info@dentsana.hu

[ File # csp5929853, License # 1396851 ] Licensed through http://www.canstockphoto.com in accordance with the End User License Agreement (http://www.canstockphoto.com/legal.php) (c) Can Stock Photo Inc. / pressmaster

6. „Wenn wir keine Probleme empfinden müssen wir den Zahnarzt nicht aufsuchen”
Doch lohnt es sich zweimal jedes Jahr unseren Zahnarzt zu besuchen. Es gibt Bereiche (z.B. Fläche zwischen 2 Zähnen) die nur ein Zahnarzt kontrollieren kann. Eine beginnende Parodontose können wir nur dann realisieren wenn unser Zahn schmerzt. Dann ist es aber schon spät. Die halbjährige Konrollen sind auch gut für eine professionelle Reinigung – Zahnsteinentfernung und Polieren.

7. „Weisser Zahn = gesunder Zahn”
Wieder ist der 6. Punkt massgebend, nur ein Zahnarzt kann bestimmen, ob ein Zahn wirklich
gesund ist, auch wenn der so aussieht. Eine Parodontose zwischen zwei Zähnen oder die
Schädigungen der Zahnwurzel können wir zu Hause vor dem Spiegel wahrscheinlich nicht
erkennen, meistens ist auch eine Röntgenaufnahme nötig um den Fall zu klären.

8. „Ein Zahn mit einer Füllung kann nie kariös werden”
Dafür gibt es leider keine Garantie, denn wir den betroffenen Zahn nicht entsprechend pflegen kann
Parodontose wieder vorkommen. Deswegen ist die tägliche Zahnpflege wichtig, damit können wir
unseren Zahn sogar für mehrere Dekaden von der Problem schützen.

9. „ Kariöser Zahn eher auszienen als behandeln lassen”
Wenn es um einen unkomplizierten Fall geht – laut Zahnärzte solchen gibt es gar nicht – in unserem
eigenen Interesse ist es besser den Zahn zu retten. Mit Wurzelbehandlung und Zahnfüllung oder
Inlay kann der Zahn schön repariert werden, gibt es aber Fälle, wenn wir den Zahn doch entfernen
lassen müssen. Die Entscheidung liegt an uns, ist aber wert die Sache mit unserem Zahnarzt zu
besprechen.

10. „Es ist besser den Weisheitszahn enfernen lassen, so kann er keine Probleme machen”
Es hat keinen Sinn den 8. Molarzahn d.h. Weisheitszahn ausziehen lassen solange er kein Problem
verursacht.