Genau, wie das Echte – ästhetische Zahnmedizin

Auch noch vor einem Jahrzehntel haben wir als Fakt behandelt, dass ein Zahnersatz oder –Füllung notwendigerweise von den originellen Zähnen in Erscheinung abweicht. Aber in den letzten Jahren hat sich dieses Gebiet der Zahnmedizin auch in Sturmschritten entwickelt: heute soll kein zahnmedizinischer Eingriff ästhetisches Abbrechen bedeuten!

Dentsana Dental Fogászati Klinika Hévíz

Am Anfang war erstrangige, und eigentlich einzige Aufgabe der Zahnärzte das Abschaffen des Schmerzens. Leider hat das damals nichts Anderes bedeutet, als Zahnziehen. Auch schon darauf hat viel gewartet werden sollen, dass die Wissenschaft auf den Punkt kommt, wann die zur wirklichen Abhilfe der Zähne benötigten Grundstoffen entwickelt werden. Demnach ist ebenso langer Weg getan worden, damit auch die ästhetischen Sichtpunkte neben dem Praktikum – also zum Beispiel durch Zurückstellen der Kaufunktion – in Vordergrund geraten werden können. Heutzutage können wir zum Glück als separate Kategorie über die ästhetische Zahnmedizin sprechen.

Aber was bedeutet die ästhetische Zahnmedizin?

Solange wir im Fall von Parodontologie (die mit Behandlung der Zahnfleischkrankheiten beschäftigende Branche) oder Ortodontie (die mit Zahnrichtung beschäftigende Branche) über eigenständige Fachbranchen sprechen, wenn der Begriff der ästhetischen Zahnmedizin auftaucht, dann geht es um keine separate Branche, sondern viel mehr über eine Ansicht, über eine andere Annäherung.

In diesem Fall kann die Lösung zahlreicher Problemen auftauchen, aber Ziel des Fachmannes ist in allen Fällen, dass die Behandlung aus nicht nur gesundheitlicher Sicht perfekt sein soll, sondern auch das Endergebnis, die Restauration in möglichst größtem Maß den natürlichen Zähnen ähnelt. Die ästhetische Zahnmedizin kann darum sämtliche Behandlungstypen inbegriffen, mit den dentalhygienischen Eingriffen beginnend bis Brücken-Zahnersätze.

Nur dann sprechen wir also über ästhetische Zahnmedizin, wenn Ziel der Behandlung nicht nur Lösung der ärztlichen Fälle ist, sondern auch das Zurückstellen der Kaufunktionen und auch die Formung der perfekten ästhetischen Anpassung.

Anfrage für Zahnbehandlung

Geheimnis der Ästhetik

Diese Annäherung kann also in allen zahnmedizinischen Gebieten auftauchen, aber dazu, dass das Ergebnis wirklich diese Sicht wiederspiegelt, ist es unerlässlich, dass die gewählte Klinik einigen Grundforderungen entspricht.

Zuerst ist es sehr wichtig, dass die wirklich zu diesem Ziel entwickelten Hochqualitätsgrundstoffen in der gegebenen Klinik angewandt werden. Obwohl zirka alle heute angewandten, sichtbaren Grundstoffen nach Kopieren der Farbe und Textur des natürlichen Zahnes irgendwie streben, sind noch viele solche auf dem Markt zu finden, die nur auf ersten Blick natürliche Wirkung erregen. Beim Wählen der Materialien ist die den natürlichen Zähnen entsprechenden Farbenwelt, die Dauerhaftigkeit und Festigkeit genauso wichtig, und ebenso, wie fern es nur möglich ist, dass sich das Material des Ersatzes zu gleichem Maß nach den Umgebungseffekten verfärbt, wie die originellen Zähne, zu denen er sich anpasst.

Zweitens ist hervorgehoben wichtig, dass die Klinik mit solcher modernen, tagfertigen Technologie ausgerüstet sein soll, mit Hilfe deren alles von der ersten Phase der Planung bis zum letzten Schritt der Ausführung den Vorstellungen des Patienten und behandelnden Arztes, je einfacher geschieht.

Dentsana Dental Fogászati Klinika Hévíz

Schließlich, aber nicht zuletzt, ist es unerlässlich, dass der Fachmann selbst die ästhetische Sicht aneignet, weiterhin das zur Verwirklichung benötigte Fachwissen. Da die ästhetische Zahnmedizin eines der meistdynamischsten entwickelnden Fachgebiete ist, ist den Ärzten und Assistenten pflichtig, die Aktualitäten vorzeigende Trainings regelmäßig zu besichtigen.

Wenn diese drei Bedingungen erfüllt werden, dann können wir tapfer mit den ästhetischen zahnmedizinischen Behandlungen anfangen, während deren die Ergebnisse solche Restaurationen werden, die durch die den intakten Zähnen entsprechende anatomische Struktur und die mit den natürlichen Zähnen harmonisierende Zahnfarbe charakterisiert werden.

Planen des wunderbaren Lächelns

Obwohl eine Zahnfüllung für die Laien sichtbar einfachen und schnellen Arbeitsprozess zu sein scheint, errichtet der behutsam behandelnde Arzt in allen Fällen gründliche Hintergrundarbeit, deren Teil auch der Patient ist. Während der Konsultation gehen sie gemeinsam durch den Prozess der Lächeln-Planung.

Früher haben es auch viele Missverständnisse daraus gegeben, dass der Patient seine Bitten und Erwartungen nicht entsprechend hat erklären können, solange der Arzt die Beschreibung des zu erwartenden Ergebnisses während der Fachbegriffe nicht verstehbar hat übergeben können. Heutzutage stehen aber solche visuellen Mittel zur Verfügung – zum Beispiel Computerplanprogramme -, mit Hilfe deren diese Missverständnisse ausgeschlossen werden können, so können die Vorstellungen des Patienten und des Arztes treffen.

Aber sehen wir zuerst, in welchen Fällen es sich lohnt, mit den ästhetischen Behandlungen anzufangen!

  • Im Fall von abnormalem, ungeordnetem Gebiss, wenn die echte Zahnrichtung keine Lösung bedeutet, oder der Patient sie vermeiden möchte.
  • Wenn der Patient mit der Form oder Größe der Zähne unzufrieden ist.
  • Im Fall von abgenutzten oder abgebröckelten Zähnen.
  • Falls zwischen den vorderen Zähnen zu großer Riss zu finden ist.
  • Im Fall von solchen Zahnverfärbungen, wenn die Zahnaufhellung keine Lösung bedeuten kann, zum Beispiel bei Farbänderung wegen Trauma.
  • Wenn der alte Zahnersatz nicht mehr ästhetisch oder in Funktion entsprechend ist, darum soll gewechselt werden.

Während der Konsultation kann solches Gebiss sowohl gesundheitliche als auch ästhetische Sichte vor Auge haltend geplant werden, das wirklich für natürliches Lächeln gilt.

Anfrage für Zahnbehandlung

Über Zahnaufhellung

Wenn die ästhetische Zahnmedizin in Frage kommt, denken die Meisten nur an Zahnaufhellung, was nicht so überraschend ist, da die Benennung enttäuschend ist. Und wirklich, die Aufhellung der Zähne gehört auch hierzu, aber es kann um viel mehr gehen.

Ebenso zählt die Entfernung des Zahnsteines als Grundaufgabe bei der Ausformung der ästhetischen Zahnmedizin, aber dieses Verfahren hat schon viel mehr Nutzen als das bloße visuelle Ergebnis. Fakt ist, dass die Zähne selbst nach der Zahnsteinentfernung in vielen Fällen auch schöner werden, aber wichtigeres Ergebnis ist, dass so die Chance der Ausformung der Parodontitis viel kleiner ist, die langfristig in schweren Fällen sogar zu Zahnverlust führen kann.

Aber über diese Grund-„kosmetischen“ Behandlungen können wir von noch vielen anderen hierzu gehörenden Kategorien sprechen. Der häufigste Behandlungstyp, den die an Zahnarzt Wendenden meistens beantragen, ist die Zahnfüllung. Die alten, heute schon in vielen Ländern verbotenen Amalgamfüllungen haben sich eindeutig von dem natürlichen Gebiss abgewichen. Zum Glück können wir diesen Typ heutzutage immer seltener auffinden, aber den echten Durchbruch haben die auf Licht festenden, zahnfarbigen, also Kompositen-Materialien bedeutet. Dieses mit Glas- und Porzellan-Körnern verstärkte Kunstharz ist aus allen Sichten praktisch: die Struktur und Oberfläche der Füllung ist dem gesunden Zahn sehr ähnlich, so sichert es die entsprechende Kaufunktion, solange seine Härte der des Emails entspricht, dank deren es zugleich ästhetisch und haltbar wird.

Es gibt Fälle, wenn die Verletzung zu groß ist, um die fehlenden Teile mit einfachen Kompositen-Füllungen zu ersetzen. In diesem Fall kann der Arzt das Benutzen der ebenso aus Kompositen erstellenden Inyalek oder Onlayek, also Einsätze empfehlen. Diese sind solche spezielle Füllungen, die aufgrund eigenartigen Abdrücke, im Allgemeinen Zahntechniker miteinbezogen erstellt werden. Dank der präzisen Planung und des Qualitätsgrundstoffs können auch diese Lösungen unbemerkt werden. Natürlich hat die Welt der zahnmedizinischen Grundstoffen und Technologien auch im Fall der Brücken und Kronen schon so viel entwickelt, dass die dem natürlichen Zahn zirka 100 %-ig entsprechenden formschönen Ersätze in den Mund des Patienten geraten können.

Aber die ästhetische Zahnmedizin gibt die Möglichkeit für eine zwischen Füllung und Ersatz als Übergang funktionierende Lösung, die im Vergleich zur Krone mit einem viel kleineren Zahnmaterialverlust geht. Im Fall der sogenannten Keramikschalen geraten sehr dünne Keramikplatten auf die Frontseite der Zähne, also auf die Hälfte von den Lippen. Mit diesen können die kleineren ästhetischen Fehler leicht, dauerhaft und sicher verschwunden werden, zudem kann das natürliche Lächeln relativ schnell und garantiert ästhetisch zurückgestellt werden.

Wir würden glauben, dass es heutzutage schon natürlich ist, dass die ästhetische Annäherung allgemein verbreitet in der Zahnmedizin ist, aber eben wegen der Jungend des Gebietes sind heutzutage die wirklich zuverlässigen Vertreter auf dem Gebiet noch wenig. Alle Kollegen der Klinik Dentsana nehmen regelmäßig an Bildungen teil, während deren sie die Erneuerungen der einzelnen Fachgebiete und Annäherungen kennen lernen, und davon bedeutet die ästhetische Zahnmedizin auch keine Ausnahme.

Nehmen Sie den Kontakt mit der Klinik auf, damit wir gemeinsam Ihr erneutes Lächeln planen können, das ebenso sein wird, wie neu, aber es kann auch vorkommen, dass es noch schöner wird!

Anfrage für Zahnbehandlung

Tags:
Rückruf Service
+
Rufen Sie an!