Zahnmedizinische Sedierung

zahnbehandlung-ungarn-heviz-zahnmedizinische-sedierung-3

Was bedeutet zahnmedizinische Sedierung? Wem würden Sie empfehlen?

Es gibt viele, die sogar vor dem Gedanke einer zahnärztlichen Behandlung wegen des von einem zahnmedizinischen Eingriff in jungem Alter verursachten unangenehmen Erlebnisses oder der Panikkrankheit oder der sogenannten zahnmedizinischen Phobie zittern.

Die Angst vor der zahnmedizinischen Behandlung nimmt führenden Platz unter den Angstzuständen, darum ist dem Zahnarzt die Behandlung ohne Stress und Schmerz eine echte Herausforderung. In den Vereinigten Staaten und in West-Europa haben die im Schlaf beziehungsweise in Narkose ausgeführten Behandlungen jahrzehntelange Traditionen. Diese Verfahren gewinnen immer mehr an Boden auch in Ungarn.

Ziel der Sedierung ist das Auflösen der graduierten Angst vor dem Eingriff während der Behandlung. Es ist in solchen Fällen besonders begründet, wenn der Eingriff lang ist und mit mehr als normaler Belastung geht, beziehungsweise wenn die ungünstigen Folgen der Angst auf den Körper (Tachykardie, Blutdruckerhöhung, usw.) im Fall des gegebenen Kranken als Risikofaktor vorkommen.

In wie fern ist muntere Sedierung anders als die Tiefnarkose?

In den letzten Jahren ist die sogenannte muntere Sedierung in Vordergrund geraten, während deren auch Beruhigungsmittel in den Blutstrom als Ergänzung des lokalen Betäubungsmittels gebracht wird, so wird ein ruhiger, stress- und schmerzfreier Zustand gesichert. Während der Sedierung atmet der Patient sich selbst, die Rachenreflexe sind behalten, aber das chronische Würgen, der Brechreiz reduzieren bedeutend. Der Bewusstseinszustand ist leicht beeinflusst, ein bisschen langsamer geworden, aber man ist fähig, die mündlichen Anordnungen zu verstehen und auszuüben. Während der Eingriffe ist die Zusammenwirkung des Patienten benötigt, das entsprechende Öffnen des Mundes, das fällige Drehen des Kopfes, so kann der Zahnarzt im gegebenen Fall die benötigten Beißproben, Höheuntersuchungen oder Abdrucknehmen auch errichten lassen. Die muntere Sedierung bedeutet keinen tiefen Schlafzustand, der Patient spürt seine Umgebung, aber das gesellt mit nötiger Ruhe, mit Zustand ohne Angst.

Im Fall von Tiefnarkose werden mehrere potentielle Risikoeingriffe am Patienten errichtet. Mit Medikament werden die Muskeln ausgeschaltet, das Atmen wird abgestellt, ein Rohr in die Luftröhre durch die Nase gesetzt, und durch diese Tube der Patient mit einer Narkosemaschine beatmet. Im Fall von munterer Sedierung können diese übertriebenen und mit überflüssiger Gefahr gehenden invasiven Eingriffe vermieden werden.

Anfrage für Zahnbehandlung

Was ist der Ablauf der munteren Sedierung, wie geschieht die Behandlung?

Die Behandlung wird mit Narkosearzt-Konsultation vorangeschritten, während deren der Patient detaillierte Informierung über den zu erwartenden Verlauf der Behandlung, über die möglichen Komplikationen bekommt, nach den früheren Krankheiten, regelmäßig genommenen Medikamenten gefragt werden.

Nach der anästhesiologischen Untersuchung sichern wir Ader mit Hilfe einer Kanüle zu erstem Schritt, zu der eine Infusionspumpe verbunden wird, und mit deren Hilfe verschiedene Beruhigungs- und Schmerztabletten bis Erreichen des erwünschten Effektes dosiert werden. Während des Eingriffes kontrollieren wir ständig die physiologischen Indexe des Patienten (z.B. Blutdruck, Herzfunktion, Atmen, Oxygen-Versehen). Nach der Sedierung wird der Patient eine bestimmte Zeit lang beobachtet, dann falls es sein Zustand schon erlaubt, darf er in sein Heim mit Begleiten einer verantwortlichen Person weggehen.

Wie fühle ich mich nachher, wie „wache ich“?
Woran werde ich mich erinnern?

Der Vorteil der Sedierung ist, dass sich der Patient nur in kleinem Maß oder überhaupt nicht an den Eingriff erinnert, so formt er sich kein unangenehmes Erlebnis. Die meisten Kranken können nur den Anfang und das Ende der Behandlung aufregen, das Zeitgefühl reduziert bedeutend. Weiterer Vorteil bedeutet, dass der Patient in einen angenehm ruhigen, relaxierten Zustand während des Eingriffes gerat, der die Arbeit des Operierendes erleichtert.

Gibt es schädliche Nebenwirkungen, kann es einem gefährlich sein? Wie sehr belastet es den Organismus?

Die muntere Sedierung ist eigentlich sicher. Aber, wie alle ärztliche Interventionen, diese kann auch Nebenwirkungen, Komplikationen (z.B.: allergische Reaktion, mehrfache Stechen wegen Schwierigkeiten der Adersicherung, Kribbelgefühl, Aderwandirritation, Minderung der Luftwege-Defensivreflexe, oberflächlich werdendes Atmen, totaler Selbstbewusstseinsverlust,  Kopfschmerzen nach dem Eingriff, Schwindel) haben. Diese sind sehr selten und können mit entsprechendem Rücksichtsnehmen vermieden werden, beziehungsweise effektiv behandelt werden. Die muntere Sedierung löst die Hemmungen, so lachen die lustigeren Patienten oft.

Anfrage für Zahnbehandlung

Wer darf keine solche Behandlung bekommen, in welchen Fällen kann die muntere Sedierung nicht angewandt werden?

Patienten in gutem Gesundheitszustand, mit eingestelltem hohem Blutdruck sind ohne weiteres zu munterer Sedierung geeignet. Im Fall von schweren Herz-, und Kreislaufkrankheiten, Leber-, Nierenkrankheit, verlaufender Luftwegeinfektion ist der Eingriff nicht sicher. Sowohl ist das Errichten der Sedierung für Kinder, beziehungsweise schwangere Patienten nicht empfohlen. Im Fall von jedem den Gesundheitszustand beeinflussenden Faktor, akuter oder chronischer Krankheit trifft der Anästhesiologe in der Frage der Sedierungsfähigkeit eine Entscheidung.

Was sind die wichtigen Wissenswerten vor und nach der Narkose?

Frage des nüchternen Magens: Es soll dem festen Nahrungsmittel in den vorherigen 5 Stunden, der Flüssigkeit in den vorigen 2 Stunden gemieden werden. Das Leeren der Harnblase ist vor der Behandlung empfohlen.

In den 24 Stunden nach der Sedierung sollen Sie kein Fahrzeug fahren, keine gefährlichen Geräte benutzen und keinen Alkohol verzehren. Besorgen Sie eine verantwortliche Person, die Sie heimbringt, und Ihre Aufsicht zu diesem Zeitraum sichert.

Skype Konsultation

Tags:
Rückruf Service
+
Rufen Sie an!